---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Profil

Die sturmunddrangfilm will für zeitgemässe Literatur - und - Theateradaptionen im TV und Kino ein neues Tor öffnen. In Deutschland gab es bis in die 30iger Jahre hinein ein starkes Bewusstsein und eine ausgeprägte Ästhetik an der Schnittstelle zwischen Literatur und Film. Da wollen wir nicht nur anknüpfen, sondern dem Genre Theaterfilm in Deutschland ein zu Hause geben, so wie er in den USA, in Russland und Frankreich völlig selbstverständlich ist.

Die ewigen Konflikte und Themen wie die Absolutheit der Liebe, Verrat, Krieg und Frieden, Moral, Revolte und Erotik sind in allen Werken verankert, die die sturmunddrangfilm zunächst als Trilogie verfilmen will.

Werther
Die Räuber
Kohlhaas

Eine mögliche zweite Trilogie schwebt in der Luft, welche die »Weimarer Klassik« zum Thema haben soll – Wallenstein und Faust sind da die beiden furiosen Meisterwerke.

Der zweite Schwerpunkt liegt in der Entwicklung von gesellschaftspolitischen Filmen, die sowohl mit melancholischer Leichtigkeit, als auch mit Thrillerelementen arbeiten. »Auf den zweiten Blick« von Sheri Hagen steht dafür. Ebenso das Drama »Die Frauen von Kivu« – nach dem Theaterstück »Havarie in Afrika« von Oliver Czeslik, rund um das erschütternde Drama im Kongo. Desweiteren werden wir uns für den anspruchsvollen Kinder und Jugendfilm stark machen.

sturmunddrangfilm

Die sturmunddrangfilm GmbH wird als unabhängige Firma in Berlin das Label WEIMAR CLASSICS weiter entwickeln, und hoffnungsvoll über die Landesgrenzen hinaus tragen.

Die beiden Menschen hinter der sturmunddrangfilm sind der Filmemacher Uwe Janson und der Autor und Agent Oliver Czeslik.

Uwe Janson ist verheiratet und hat vier Kinder. Er hat seine humanistische Schulausbildung 1980 mit dem Abitur bestanden. Als Sozialabeiter verweigerte er 1981 den Kriegsdienst. Nach der Ausbildung zum Fotografen folgten mehrere Ausstellungen seiner fotografischen Arbeiten in Stockholm, Köln, Madrid und Bordeaux. Anschließend studierte er Soziologie, Philosophie und Germanistik. Es folgten zahlreiche Drehbuchseminare im Ausbildungsprogramm der FEMI und des European Script Funds zwischen 1987 und 1990. 1989 dreht er seinen ersten Kinofilm »Verfolgte Wege«, der mit vielen nationalen und internationalen Preisen bedacht wurde. Seit 1989 arbeitete Uwe Janson in fast 40 Kino- und Fernsehproduktionen als Regisseur, Autor und Produzent.

Oliver Czeslik studierte Theaterwissenschaft, Philosophie und Germanistik in München. Er arbeitete in verschiedenen Theatern als Autor und Dramaturg, wie den Hamburger Kammerspielen und der Schaubühne Berlin. Seit Beginn der 90iger Jahre Autor vieler Theaterstücke, die im In-und-Ausland gespielt wurden, zuletzt GADDAFI ROCKT in New York am Public Theatre (Regie Philip Seymore Hoffman). Autor und Dramaturg für div. Film und TV Produktionen, ausserdem seit 1993 Dozent für Drehbuchschreiben an der Berliner Filmakademie dffb. Von 2003 – 2007 Leiter der Drehbuchabteilung des S. Fischer Verlages in Berlin.

Oliver Czeslik und Uwe Janson arbeiten seit den frühen 90 Jahren gemeinsam an Projekten, so verfilmte Janson bereits 1992 das Theaterstück »Heilige Kühe« mit Ulrich Mühe in der Hauptrolle.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------